Sonnige Wanderfahrt durch Schweden

Ein Erlebnisbericht von Leon Schnieders

Am Freitag, den 14. Juli, trafen sich 12 abenteuerlustige Ruderer nachmittag beim ORVO, endlich ging sie los, die von Kerstin Markus und Sabine Aukamp organisierte Wanderfahrt nach Schweden.

Also packten wir schnell unser Gepäck ein, hängten den Bootsanhänger an und machten uns auf den Weg nach Schweden. Als die Sonne verschwunden war, wurde uns klar, dass wir eine lange Nacht vor uns hatten, weil wir wegen dem Anhänger auf der über 1.000 Kilometer langen Anreise nicht schneller als 100 Stundenkilometer fahren durften. Mit der aufgehenden Sonne kamen wir in Schweden an und die Strapazen der Nacht waren durch die wunderschöne Landschaft schnell vergessen. Kurz vor der Ankunft an unserem ersten Campingplatz wurden alle auf einmal hellwach, ein Elch wurde am Waldrand gesehen.

Am Campingplatz in Ed angekommen bauten wir unsere Zelte auf und erholten uns bei einem Frühstück. Anschließend haben wir die "Auf Tour" und die "Elbe" aufgeriggert und startklar gemacht.

Dann ging es Sonntagmorgen endlich los mit rudern, aber wie der Wetterbericht schon vorhergesagt hatte, regnete es leicht. Davon ließen wir uns natürlich nicht abschrecken, wir ruderten los und der Regen verschwand. Am nächsten Morgen starteten wir mit strahlendem Sonnenschein, aber dafür war es so windig, dass immer wieder Wellen ins Boot klatschten. Gegen Mittag machten wir einen kleinen Schwenker über die Grenze nach Norwegen. Die ersten beiden Rudertage waren wir auf dem Stora Le und Foxen, dann wechselten wir zu dem Campingplatz in Töcksfors, der nicht mehr im Dalsland sondern in Värmland lag. Von dort aus ging es dann durch die erste Schleuse nach Östervallskrog und am Folgetag nach Gustavsfors.

kl 20170720 115540

 

Anschließend brachte der Landdienst unser Gepäck nach Bengtsfors, das wieder im Dalsland lag. Mittlerweile waren wir ein eingespieltes Team: alle bauten blitzschnell ihre Zelte auf und jeder half dort, wo es nötig war. Die Wanderfahrt war sehr gut organisiert und zwar nicht nur beim Rudern, sondern auch die Verpflegung war immer sehr lecker und ging jeden Tag auf. Von Bengtsfors ruderten wir dann bei strahlendem Sonnenschein und immer um die 30°C die nächsten sechs Tage auf den Seen Lelang, Östra Silen, Västra Silen und Laxsjön. In diesen sechs Tagen mussten wir durch ungefähr 30 Schleusen, was an manchen Tagen ein richtiges Abenteuer war. Weil wir vom Schleusenwärter mit zwei Motorbooten und drei Kanus in die Schleuse gezwängt wurden, und als wir die Skulls rausnehmen mussten, da alles so eng aneinander gedrückt wurde, kam bei uns leichte Panik auf, die sich aber schnell auflöste, indem wir uns mit den Kanus stabilisierten und den Schleusenvorgang so bewältigten. Wie bei jeder Schleusendurchfahrt bedankten wir uns beim Schleusenwärter mit einem dreifachem ("Hip,Hip,Hurra!").

kl 20170718 100100

Jetzt ging es für die letzten beiden Tage auf den Campingplatz in Mellerud, der direkt am größten See Schwedens, dem Vänern, lag. Und das Beste war, dass wir keine Zelte mehr aufbauen mussten, weil Hütten gebucht waren, so konnten wir entspannt zu unserem Highlight dieser Reise aufbrechen. Wir ruderten durch das Aquädukt, eine Wasserbrücke des Dalslandkanals, zu einer weiteren Schleuse, bei der wir dann von unzähligen Touristen bestaunt wurden. Am letztem Rudertag wagten wir uns noch auf den Vänern, aber aufgrund der hohen Wellen waren wir gezwungen nach kurzer Strecke umzukehren. Anschließend wurden die Boote gereinigt, abgeriggert und verladen. Am letztem Tag besichtigten wir vor der abendlichen Abreise noch Göteborg und von dort ging es dann nach fast zwei Wochen Sonnenschein glücklich mit Regen in Richtung Heimat, wo wir dann morgens am 28. Juli im ORVO mit jeder Menge neuer Erfahrungen und Eindrücke ankamen.

kl Schweden WaFa Dalsland Kanal

Leon Schnieders, Resi Busse, Petra Sulies, Annelies Weyn, Kerstin Markus, Sabine Aukamp, Tobias Luttner, Wilhelm Waldau, Harald Gerdts, Thomas Judaschke, Nathalie Wagner, Martin Sehrt-Jahnke

  • 20170718_100100
  • 20170720_115540
  • Schweden_WaFa_Dalsland_Kanal_Juli_2017